Vogelsberger Kinder- und Jugendparlament feiert 25. Geburtstag im Rahmen der Demokratiekonferenz am 09.09.2017 im alten Güterbahnhof in Alsfeld

Alsfeld: Kinder und Jugendliche im Vogelsbergkreis machen Politik – und das schon seit 25 Jahren: am Samstag gratulierte eine ganze Schar an Jugendlichen zum silbernen Jubiläum des Kinder- und Jugendparlaments (KJP). Im Rahmen eines vielseitigen Programmes wurde das 25-jährige Bestehen des Kreisjugendparlamentes im alten Güterbahnhof in Alsfeld gebührend gefeiert.

Neben Rück- und Einblicken in die Arbeit der ehemaligen und aktuellen engagierten Parlamentarier standen eine reguläre Plenumssitzung des gegenwärtigen 12. Kreisjugendparlamentes sowie eine „Demokratiekonferenz“ im Form einer Politiktalkrunde zum Thema „25 Jahre KJP“ auf der Tagesordnung und bescherten einem interessierten Publikum tiefe Einsichten ins politische Geschehen. Bei seiner Gründung 1992 war das Vogelsberger KJP die erste politische Interessens-vertretung auf Kreisebene in ganz Deutschland und Vorreiter für weitere Jugendparlamente in anderen Städten und Gemeinde. Seither biete das KJP für die Heranwachsenden eine Chance zur Mitbestimmung. Sie können Themen, Anregungen und Wünsche einbringen und haben im Kreistag ein fest verankertes Antrags- und Rederecht. Zur Geburtstagsfeier kamen viele: ehemalige und heutige KJPler, Landrat Manfred Görig, Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule, weitere Parlamentarier der Kommunen, interessierte Bürger und besondere Ehrengäste zum großen Talk, darunter Thomas Heppener, Leiter des Referats „Demokratieförderung“ im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin sowie der Experte für Bürgerbeteiligung Dr. Oliver Märker aus Bonn zur Moderation.
Vieles kam in der Politrunde zu Sprache. Der Bogen reichte von der Entwicklung des KJP, über dessen Wirkung nach außen und konkrete Projekte bis hin zum früheren Vernetzungsgedanken im Vergleich zu den heutigen Möglichkeiten. Begeisterte Töne gab es Fülle von früheren KJPlern in Bezug auf die persönliche Entwicklung. Einige „alte Hasen“ sprachen von der Stärkung ihres Selbstwertes, von einem neuen Blick für das Gemeinwohl, von einem besseren Verständnis für die Politik vor der eigenen Haustüre. Politik könne in einer gut funktionierenden Gemeinschaft Spaß machen. Denn „Mitbestimmen dürfen ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt“, brachte es der Berliner Demokratie-Experte Thomas Heppener auf den Punkt.

Internationales Freundschaftsfest von „Demokratie leben“ als Chance der Begegnung und des Austauschs

ALSFELD (pm). Die Sonne strahlte, die Menschen kamen in Scharen, die Stimmung war ausnehmend gut – kurz: Das Internationale Freundschaftsfest des Vogelsbergkreis im Alsfelder Klostergarten war ein großer Erfolg, über den sich natürlich besonders die Mitwirkenden der Projektgruppen des Bundesprojektes „Demokratie leben“ der Stadt Alsfeld und des Vogelsbergkreises freuten.

Gestartet war es am Samstagnachmittag mit viel Rhythmus und jeder Menge Freude: Die Trommelgruppe „Bambeto“ eröffnete die Veranstaltung. Sie vereint Kinder und Jugendliche jeden Alters und richtet sich auch an Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund. So bestach bereits dieses Ensemble durch seine bunte Mischung. Mit ihrer Musik und richtig guten Tanzeinlagen sorgten die Jugendlichen für Begeisterung unter den schon von Anfang an sehr zahlreich anwesenden Gästen und Vertretern der Politik. Den Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak und Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule konnte Moderator Norbert Kelbassa zu einem Grußwort im Klostergarten begrüßen.

Weiterlesen»

Demokratiekonferenz in Landenhausen für Ideen des Bündnisses „Demokratie leben“

VOGELSBERGKREIS (pm). Seit vielen Jahren bereits ist der Vogelsbergkreis Teilnehmer an den Bundesprojekten für Demokratie und gegen Rassismus. Auch für das aktuelle Programm „Demokratie leben“ wurde er – wie die Stadt Alsfeld - wieder ausgewählt und erarbeitet in einem großen Netzwerk Projekte zu gesellschaftlich relevanten Themen. Die Veranstaltung mindestens einer Demokratiekonferenz pro Jahr ist eine Vorgabe der Statuten des Bundesprojektes. In diesem Rahmen hatten die Fachstellen für Demokratie der Stadt Alsfeld und des Vogelsbergkreises am vergangenen Samstag zur Demokratiekonferenz in das Kreisjugendheim Landenhausen eingeladen, um gemeinsam mit dem Jugendforum „Demokratie leben“ Informationen zu den Themen „Flüchtlinge und Fluchtursachen“, „Entwicklungen der rechtsextremen Szene“ und „Islamismus und Salafismus in Hessen“ zu erhalten und daraus Projekte zu entwickeln, die in der Region umgesetzt werden können.

Weiterlesen»

Toleranz Festival

Im Rahmen des Bundesprogramm Demokratie Leben! „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ präsentierten die beiden Jugendforen vom Vogelsbergkreis und Alsfeld in Kooperation mit dem Vogelsbergradio.de am 20.Dezember 2015 das 1. „Willkommen – Toleranz – Musik – Festival“. Verschiedene Live – Acts, Interviews mit Ehrengästen und die Graffitiwand – Ausstellung vom Jugendforum des Vogelsbergkreises sorgten für ein vielfältiges Programm.

Links Zeitungberichte Oberhessen Live

http://www.oberhessen-live.de/2015/12/17/ein-festival-fuer-toleranz-und-weltoffenheit/#more-47557

http://www.oberhessen-live.de/2015/12/20/ein-festival-das-terror-und-angst-vergessen-liess/#more-47717