Projekte 2024

Bildungsreise Brüssel

Die Europa Union Vogelsberg plant, gemeinsam mit Mitgliedern des Stadtjugendparlaments, eine Reise zum Europäischen Parlament nach Brüssel. Die Studienfahrt soll vom 01. – 02.10.2024 stattfinden

Ziel der Reise ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die Arbeitsweise des Europäischen Parlaments zu ermöglichen und ihnen die Bedeutung der Europäischen Union für unsere Demokratie näher zu bringen. Mindestens 80% der Teilnehmer sollen nach der Studienreise in der Lage sein, die wichtigsten Institutionen und Entscheidungsprozesse der Europäischen Union zu benennen und zu erklären.

Durch den direkten Kontakt mit Abgeordneten und Mitarbeitern des Europäischen Parlaments sollen die Teilnehmenden ein realistisches Bild von europäischer Politik erhalten und ihre Kenntnisse erweitern können.

Die Studienreise soll das politische Bewusstsein und Engagement der Teilnehmenden stärken, um sie zu aktiven Bürgerinnen und Bürgern zu machen, die sich für europäische Angelegenheiten interessieren und engagieren.

Podiumsdiskussion: Die Europäische Union vor den Wahlen 2024

Die aktuelle Situation, die Probleme, die Menschen und die Notwendigkeit von Reformen". Dieses Projekt wird vom Vogelsberger Kreisverband der überparteilichen Europa-Union organisiert und findet im Rahmen unserer Aktivitäten zur Vorbereitung der Europa-Wahl 2024 statt.

Ziel des Projekts ist es, eine öffentliche Podiumsdiskussion zu veranstalten, bei der die aktuelle Situation der Europäischen Union sowie die damit verbundenen Probleme und die Notwendigkeit von Reformen diskutiert werden. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern im Vogelsbergkreis die Möglichkeit bieten, sich über europapolitische Themen zu informieren und mit den hessischen Europaabgeordneten bzw. Kandidaten der Parteien ins Gespräch zu kommen.

Eingeladen zur Podiumsdiskussion sind renommierte Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Europapolitik, um eine qualitativ hochwertige Diskussion zu gewährleisten. Zudem möchten wir sicherstellen, dass Vertreterinnen und Vertreter aller relevanten Parteien vertreten sind, um eine ausgewogene Debatte zu ermöglichen. Die Diskussion soll den Wählerinnen und Wählern Informationen über die Positionen der Europaabgeordneten bzw. Kandidaten zu europapolitischen Themen liefern und ihnen helfen, informierte Entscheidungen bei der Europawahl 2024 zu treffen.

Weltenkinder - interkulturelle Mutter-Kind-Gruppe

Das niedrigschwellige Angebot bietet den Frauen einen Ort der Begegnung, des Miteinanders und der Gemeinschaft. Sie erfahren Zugehörigkeit zu einer Gruppe, wo ihnen mit Respekt und Wertschätzung begegnet wird. hier können sie Fragen stellen, Wünsche äußern und Informationen erhalten. Auf diese Weise wird ihre gesellschaftliche Teilhabe und ihre soziale Integration unterstützt und davon kann schließlich die gesamt Familie profitieren.. Die Ehrenamtlichen bieten Beziehung und Orientierung an und unterstützen somit ebenso die Integrationsbemühungen.

Das Organisationsteam - bestehend aus einer hauptamtlichen Fachkraft und den Ehrenamtlichen - plant in ca. zehn Austauschtreffen die monatlichen Veranstaltungen. Die Ehrenamtlichen sind bei der Vorbereitung und Durchführung der Treffen aktiv. Mitgebrachte Kinder werden angemessen betreut und sinnvoll beschäftigt.

Angestrebte Ziele

  • Treffpunkt mit interkulturellem Schwerpunkt für Frauen und Kinder
  • Begegnung, Austausch und Kennenlernen verschiedener Kulturen
  • Knüpfen von neuen sozialen Kontakten
  • Unterstützung bei Integrationsprozess
  • Verbesserung der Sprache
  • Informationen zum Leben in Deutschland: insbesondere Kenntnisse über das Grundgesetz und die Frauen- und Kinderrechte

Nachstehende Angebote sind geplant:

  • Informationsveranstaltungen und Diskussionsrunden zu
    • Verbraucherschutz
    • Kinder-, Frauen und Menschenrechte
    • Demokratie und Toleranz
    • Leben in Deutschland
    • Gesundheit für Frauen und Kinder
    • Elternbildung
  • Verbesserung der Sprache
    • wöchentlicher Sprach- und Lesekreis
  • Teilnahme an Aktionen, Begegnungen und Festen
    • Frauenwoche
    • Demokratie- und Freundschaftsfest
    • Interkulturelle Woche
  • Kennenlernen der Region
    • Stadtführung in Alsfeld
    • Ausflug mit Familien

Alsfeld international - Gelebte Freundschaft - Städtepartnerschaftsverein

Die Städtepartnerschaft zwischen Alsfeld und Chaville besteht seit 50 Jahren und hat einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung und dem Austausch zwischen den beiden Ländern geleistet. Um dieses Jubiläum angemessen zu würdigen, möchten wir eine Broschüre herausgeben, die die Geschichte der Partnerschaft sowie die gemeinsamen Projekte und Aktivitäten der vergangenen 50 Jahre dokumentiert. Die Schülerinnen und Schüler der Alsfelder Schulen sollen aktiv in die Erstellung der Broschüre eingebunden werden, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich mit der Geschichte ihrer Stadt und der Bedeutung von internationalen Partnerschaften auseinanderzusetzen. Durch die Recherche in Archiven und Gespräche mit Zeitzeugen sollen sie einen Einblick in die Vergangenheit erhalten und wichtige Erfahrungen im Bereich der historischen Forschung sammeln.

Die Schülerinnen und Schüler sollen durch Recherchen in Archiven, Interviews mit Zeitzeugen und Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Experten genügend Material sammeln, um eine aussagekräftige und informative Broschüre zu erstellen.

Die Jubiläumsbroschüre soll dazu beitragen, das Bewusstsein für die Städtepartnerschaft zwischen Alsfeld und Chaville zu stärken, die Geschichte der Partnerschaft zu würdigen und das interkulturelle Verständnis bei den Schülerinnen und Schülern zu fördern.